Häufige Fragen zu Hörgeräten

 

Wie wirken eigentlich Hörgeräte?

 

Moderne Hörgeräte verstärken diejenigen Frequenz- und Lautstärkebereiche, die bei einer Schwerhörigkeit nicht mehr gehört werden. Zusätzlich unterdrücken sie Störgeräusche und heben Sprache hervor. Ihre gesamte Leistungsbandbreite entfalten sie durch die fachgerechte Anpassung des Hörakustikers. Denn jeder Mensch hört ein wenig anders und hat ganz individuelle Hörgewohnheiten.

 

 

Welchen Einfluss hat das Tragen von Hörgeräten auf meinen Alltag?

 

Hörgeräte verbessern das Hören und Verstehen, so dass man wieder sicher und selbstbewusst kommunizieren kann ohne Angst vor Missverständnissen. Die durch eine Hörminderung bedingten Anstrengungen und Ermüdungen mit einem erhöhten Energiebedarf werden gemildert. Das allgemeine Hörbewusstsein und die Akzeptanz von Hörgeräten haben in den letzten Jahren enorm zugenommen. Daher haben sie heute ein positives Image und signalisieren Gesundheitsbewusstsein und Kommunikationskompetenz. Zudem nimmt die Zahl von zufriedenen Hörgeräteträgern auch durch die Zuzahlungen der Krankenkassen zu. Hörgesundheit liegt einfach im Trend.

 

 

Welche Schritte sind nötig bis zum Hörgerät?

 

Die Hörgeräteanpassung wird komplett vom Hörakustiker übernommen. Für die Kostenübernahme durch eine Krankenkasse ist in der Regel eine ärztliche Verordnung erforderlich, die der HNO-Arzt ausstellt. Am Anfang steht grundsätzlich ein Hörtest. Liegen Hörminderungen vor, erstellt der Hörakustiker ein individuelles Hörprofil als Grundlage für die Auswahl und Konfiguration der Hörgeräte. Während des Probetragens werden die Einstellungen so weit optimiert, bis der bestmögliche Hörerfolg erreicht ist. Auch nach Abschluss der Anpassung bietet der Hörakustiker einen umfassenden Nachsorgeservice.

 

 

Helfen Hörgeräte bei Tinnitus?

 

Gegen Ohrgeräusche können Tinnitus- oder Rauschgeräte (Noiser, Masker) mit einer begleitenden Therapie eingesetzt werden, die mit einem angenehmen Rauschen helfen, die Ohrgeräusche auszublenden. Wenn Tinnitus-Betroffene gleichzeitig Hörminderungen aufweisen, können oft zwei Probleme auf einmal gelöst werden. Durch das gute Hören mit Hörsystemen können nämlich die Ohrgeräusche in den Hintergrund treten, da sie von den Alltagsgeräuschen quasi überlagert werden. Daher sollten bei Tinnitus und Schwerhörigkeit möglichst früh Hörsysteme angepasst werden, auch wenn die Hörminderung nur gering ist.

 

 

Wie lassen sich Hörgeräte mit einer Brille vereinbaren?

 

Hörgerät und Brille harmonieren im Normalfall bestens miteinander. Bei der Anpassung von Hörgeräten wird Ihr Hörakustiker darauf achten, dass es nicht zu einem Tragekonflikt kommt. Bringen Sie einfach Ihre Brillen zum Besuch des Hörgeräteakustikers mit.

 

 

Wie lange hält ein Hörgerät?

 

Die Lebensdauer von Hörgeräten hängt wesentlich auch von der Beanspruchung ab. Bei regelmäßiger Wartung und sorgsamem Umgang können Hörgeräte ohne Weiteres länger halten als die 6 Jahre, nach denen gesetzlich Krankenversicherte wieder Anspruch auf neue Hörsysteme haben. Demgegenüber sind die Innovationszyklen bei Hörsystemen inzwischen deutlich kürzer geworden, sodass es sinnvoll sein kann, schon früher neue Hörgeräte anzuschaffen. Ein weiterer Grund für neue Hörgeräte können Verschlechterungen des Hörvermögens sein. Im Einzelfall ist die Beratung bei einem Hörakustiker zu empfehlen.

 

 

Wie lange halten Batterien oder Akkus im Hörgerät?

 

Hörgerätebatterien halten je nach Nutzungsintensität der Hörgeräte bis zu zwei Wochen lang. Sie sind leicht zu wechseln und es empfiehlt sich, immer Ersatzbatterien zur Hand zu haben, die es ebenfalls beim Hörakustiker gibt. Weitverbreitet sind auch Hörgeräte mit wiederaufladbaren Akkus. Diese hbaen den Vorteil, dass in der Ladebox auch zwischendurch schnell aufgeladen werden können.

 

 

Kann ich mich auch wegen Gehörschutz an einen Hörakustiker wenden?

 

Ihr Hörakustiker ist die erste Anlaufstelle, wenn es um Hören, die Ohren und Hörgesundheit geht. Das gilt auch für Fragen der Prävention. Er kann sie ausführlich beraten und hält für verschiedenste Einsatzzwecke die passenden Produkte bereit.   

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Wünschen Sie eine persönliche Beratung?

Finden Sie hier den Hörakustiker Ihres Vertrauens in Ihrer Nähe:

Gemeinsam für mehr Hörgesundheit.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören ist ein Verband von inhabergeführten Fachbetrieben für Hörakustik in ganz Deutschland, die unabhängig und herstellerneutral über das Hören, Schwerhörigkeit und die Versorgung mit modernen Hörsystemen informieren.